Blumenkohl Pizza für Groß und Klein

Irgendwie ist ja gesunde Ernährung voll das wichtige Thema. Viele Eltern sorgen sich sehr das ihre Kinder nicht genug ,,gesunde Lebensmittel” zu sich nehmen. Zwingen kann man die Kids nicht Gemüse, Obst oder Vollkornpamps zu futtern. Aber man kann versuchen einen Kompromiss zu finden. Hier seht Ihr eines der Kompromissgerichte. Nach dem Motte ,,mit Käse schmeckt alles besser!“ präsentiere ich Euch die Blumenkohl Pizza. Das Rezept reicht für 2 Erwachsene oder 3-4 Kiddies. Je nach dem wie groß der Blumenkohl ist. Ihr braucht:

einen Blumenkohl, eine Packung passierte Tomaten, eine Mozzarellakugel, ein Stück Emmentaler, Salami oder Schinken oder das was Ihr gerne auf Pizzen esst.

So den Blumenkohl am Stück im Salzwasser 20 min kochen. Dann ist er ,, al dente“. Kalt werden lassen. Die passierten Tomaten mit Salz,Pfeffer, etwas Zucker, Rosmarin, Thymian, Basilikum und einen spritzer Zitrone abschmecken. Den Emmentaler reiben und den Mozzarella in kleine Stücke reissen.

Den Ofen auf  180°C Ober/Unterhitze anheizen. Den Blumenkohl mit einem großen Messer in Scheiben schneiden und auf ein Backblech legen. Den Rest könnt Ihr Euch denken: wie eine Pizza belegen und 25-30 min backen.Fertig❤

 

Der Blumenkohl ist im Geschmack nicht dominant, also kann es auch den Meckerbacken munden. Viel Spaß beim nachmachen und Guten Appetit.

Eure Tante Vanja

 

 

Advertisements

Spontanious sunday: Die (Zimt)Schnecken sind los!

Ich liiieeebe Zimt. Ich verwende ihn in Süßspeisen aber auch in deftigen Speisen. Z.B. in Currys, Soßen oder Salaten. Hat so einen Hauch von Orient. Heute stelle ich Euch mein Lieblingsrezept mit Zimt vor: Kantebulla, schwedische Zimtschnecken. Der Teig ist wirklich ganz einfach und kann schnell in eine vegane Variante umgewandelt werden. Für 14 Kantebuller oder 7 Kantebulla und ein Kantebulla Auflauf braucht Ihr:

  • 1000 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 1 Pk. Zitronenzucker
  • 2 Päckchen Trockenhefe
  • 150 g Butter ( für Veganer Margarine)
  • 500 ml Milch (für Veganer Pflanzenmilch)
  • nach Geschmack etwas Kardamom

Für die Füllung:

  • 150 gr Zucker
  • 2-3 TL ZImt
  • 75 gr Butter/Margarine

Den Ofen auf 200 °V Ober/Unterhitze vorheizen.

Achtung! Wer eine Küchenmaschine mit Knethaken hat darf diese jetzt rausholen (ich hab eine hrhrhrhr).  Alle anderen schnappen den Mixer mit Knethaken. Wer gar nichts davon hat braucht jetzt viel Muskelschmalz!

Die Butter/Margarine im Topf schmelzen.

Alle trocken Zutaten in die Schüssel geben. Dann die Butter dazu. Jetzt anfangen den Teig zu kneten. Schluck für Schluck die (Pflanzen)Milch dazu geben. Und nun 10 Minuten kneten(lassen).

Ist die Zeit um? Dann dürftet Ihr jetzt eine schöne, nicht klebrige, Teigkugel in der Schüssel haben. Deckt den Teig (mit Frischhaltefolie) zu und lasst ihn 3 Stunden ruhen.

AUFWAAACHHHEENNN der Teig will gerollt werden. Ich habe aus der Kugel einen Backblechgroßen Fladen ausgerollt.

bty

Die Butter/Margarine schmelzen. Diese dann auf dem Teig verteilen. Dann das Zimt- und Zuckergemischt verteilen. Ich nehme einen Backpinsel dazu. Wenn alles verteilt ist den Fladen zu einer Rolle rollen.

bty

Jetzt könnt Ihr selbst entscheiden. Wollt Ihr trockene Schnecken, dann schneidet immer 4 cm breite Stücke aus der Rolle. Wollt Ihr die Kantebulla in der Auflaufform dann schneidet 6-9 3 cm breite Stücke ab und legt diese in die Auflaufform. Beides kann bei 200 °C für 10 Minuten in den Ofen.

Die Kantebulla aus dem Ofen holen und nach Geschmack noch mal mit Zimt und Zucker bestreuen. Für den Auflauf 100 g Puderzucker mit ein paar Spritzer Zitronensaft und Wasser mischen. Den Guss über den Auflauf geben.

 

So, ich hoffe Ihr werdet Spaß und Genuss mit de Rezept haben.

 

Eure Tante Vanja

 

Manic monday: zum heulen Lecker! Zwiebelsuppe

Als kleines Mädchen ist meine Familie manchmal zur Hähnchenfarm gefahren. ich weiß nicht ob dieses Restaurant wirklich so hieß oder es einfach allgemeingültig einfach die Hähnchenfarm war. Jedenfalls war es immer was gaanz besonderes. Wir Kinder konnten draußen rumhopsen, konnten die großen Bernhardiner streichen oder haben Josef, dem Wirt zugeschaut wie er Hähnchen und anderes Fleisch auf riesigen Spießen durch die Gasträume trug und an den Tischen servierte. Sehr cool. Ach ja, die hatten da auch große Aquarien. Da standen immer Bänke davor, man konnte stundenlang den Fischen zuschauen.

Wir ( die Kids) aßen am liebsten Hähnchen mit Pommes. Meine Mama aß gerne zur Vorspeise Zwiebelsuppe. Irgendwann bin ich auch mal auf den Geschmack gekommen. Die Kombis aus der Süße der Zwiebeln mit dem würzigen Käse und die schön matschige Scheibe Weißbrot war einfach genial.

Long Story short: ich musste einfach wieder an diese Zeit denken. Und ich verbinde Zwiebelsuppe einfach mit unbeschwerter Kindheit, der Hähnchenfarm und unseren Familienausflügen.

Darum habe ich beschlossen heute einmal eine Zwiebelsuppe zu kochen. Sie geht schnell, ist einfach zubereitet, günstig und zu tiefst befriedigend.

Ihr brauch für ca. 3-4 Personen:

  • 6 – 8 Mittelgroße Gemüsezwiebeln, geschält und in Ringe geschnitten
  • 1 Liter Rinderbrühe
  • 25 g Butter für die Suppe
  • 25 g Butter für das Weißbrot
  • 3 Knoblauchzehen
  • TK Kräutermischung
  • etwas Mehl
  • Salz, Pfeffer, Muskat, Paprika
  • 2- 4 Scheiben Toastbrot oder in Scheib geschnittenes Brötchen

Let´s start!

Also: ein großer Topf und ein kleiner Topf. In beide Töpfe je 25 g Butter schmelzen. Ist die Butter geschmolzen? Dann die Knoblauchzehen fein hacken und in den kleinen Topf geben. Die Zwiebel kommen in den großen Topf. schön anschwitzten bis die Zwiebeln langsam glasig werden.

bty

Nun kommt ca. 1 TL der TK Kräuter in den kleinen Topf. Bevor die Zwiebeln mit der Rinderbrühe abgelöscht werden rührt bitte 1-2 EL Mehl unter. Das sorgt dafür das die Suppe dann beim aufkochen eindickt. Mit  Pfeffer, Salz, Paprika und Muskat abschmecken. Während jetzt alles lustig vor sich hin kocht sollte der Ofen auf 200 ° C vorgeheizt werden.

btyJetzt kommt das unverschämt gute. Nehmt Euer Toast oder geschnittenen Brötchen. Füllt die Suppe in eine Ofenfeste Form. Dann wird der Toast auf die Suppe gelegt. Schön zudecken! Im Anschluss die Butter-Knobi-Kräuter Tunke über das Brot verteilen! Zum Schluss Käse drüber reiben. Der Käse darf ruhig etwas intensiver schmecken. Das ganze für 10 Minuten bei 180 ° C in den Ofen. FERTIG!

btySexy, oder? Na ja alles is sexy wenn Käse dabei ist =) Die Portion macht 3 Erwachsene mehr als satt. Simpel, günstig, prima zum Reste verwerten.

Was ist denn Euer liebstes Suppenrezept? Verratet es mir doch in den Kommentaren =)

N Guten!

 

Eure Tante Vanja

 

 

 

Manic monday: Geschmäcker ändern sich

Als Kind habe ich sehr gerne Kartoffelpuffer gegessen. Schön mit Apfelmus oder , typisch Ami, Ketchup 🙂 Ich weiß gar nicht mehr wann ich angefangen hab sie nicht mehr zu mögen. Irgendwie hab ich einen Ekel gegen diese Kartoffelfladen entwickelt. Alleine der Geruch drehte mir den Magen um.

Ich danke meiner Mama die nicht so oft Kartoffelpuffer gemacht hat, bzw. nur dann wenn ich nicht mitgegessen habe. Thank you!

Jetzt ist es aber so das mein Freund sehr gerne Kartoffelpuffer ist. Da ich mich vehement dagegen gewehrt hatte welche zu machen blieben ihm nur die TK Puffer. Und dann auch nur wenn ich nicht in der Nähe war.

Letzten Samstag kamen wir wieder auf das Thema: er würd gerne mal wieder Kartoffelpuffer essen. Ich: Ihh Bäh!

Heute saß ich im Büro und mir kam gerade der Gedanke: Warum eigentlich? Warum mag ich die nicht? Der Anstoß dieses Gedanken kam mir als ich mein Chef anschaute. Chef mag viele Dinge nicht. Das find ich immer Schade, denn Chef verpasst dadurch viele kulinarische Schätze. In den letzten  1 1/2 Jahren durfte ich die Somali-,Äthiopische-, Afghanische-, Kurdische-, Türkische-, Russische-, Spanische-, Vietnamesische- Bulgarische-, Rumänische und Polnische Küche kennen lernen. Einzigartig, bunt, voller Geschmack welcher nur erahnen lässt was da noch in den Ländern versteckt liegt. Ein Traum für alle die gerne neue Gerichte probieren wollen.

Nun Gut. Ich hab ja auch gelernt Rosenkohl zu essen ( nur mit Käse!!!!), warum denn nicht auch wieder Kartoffelpuffer? Okay! Heute Abend war es soweit. Ich hobelte Kartoffeln, ließ das Öl in der Pfanne heiß werden. Schwiegermama stand neben mir und leistete Schützenhilfe. Ich war sehr froh das sie da war, konnte meine Mama ja nicht so einfach nur wegen Kartoffelpuffer 80 km einfach fahren. Und los ging es. Kartoffeln, Eier, Mehl, Salz und Pfeffer. Öl heiß genug? Und rein damit.

Dann kam die Person der Stunde: mein Menne. Ich war insgeheim etwas nervös. Ob sie schmecken? Selbst eingemachtes Apfelmus und Kartoffelpuffer. Er mampfte zufrieden, ich schnitt mir ein Stück Puffer ab und aß. Und siehe da…es schmeckte. Nach so vielen Jahren. Sie waren sogar lecker. Und ich um ein Rezept reicher.

 

Was ich damit sagen möchte: Geschmäcker ändern sich. Gerade bei Kindern ist das so. Habt Geduld. Es kann nämlich passieren dass das meistgehasste Essen plötzlich zum Favorit wird.

Was habt Ihr früher gerne gegessen und Heute nicht mehr? Lasst mir eine kleine Nachricht da, ich würde mich sehr freuen 🙂

Eure Tante Vanja

Manic Monday: Muffins und Salat!!!!!!

Hallo meine Lieben =) Leider musste ich Euch gestern vertrösten, aber es ging drunter und drüber, da habe ich es einfach nicht geschafft zu schreiben. Aber als kleinen Trost verrate ich Euch 2 meiner Lieblingsrezepte. Das eine süß und das andere herzhaft.  Und auch leicht nachzumachen. Wer also seine Kids mitmatschen lassen will, hier kommt die Chance!

Maulwurfkuchenmuffins!

Diese leckeren Dinger welche Ihr im Beitragsbild sehen könnten. Maulwurfkuchen in kleine aber mit großem Geschmack! Da die Muffins ohne Mehl gebacken werden sind sie für Menschen mit einer Gluten Unverträglichkeit bestens geeignet. Da ich Diabetiker im Kollegium habe, hab ich hier anstatt Zucker Süßstoff benutzt. Aber jetzt genug geredet. Jetzt wird gebacken!

Wie immer den Ofen auf 180 °C Ober/Unterhitze vorheizen. Ihr braucht:

  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 100 g Kokosraspeln
  • 250 g Naturjogurt
  • 25 g Butter, zimmerwarm
  • 5 ml Süßstoff
  • 4 Eier, M
  • 1 Päckchen Backpulver
  • das Mark einer Vanilleschote
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Zartbitterkuvertüre
  • 3 EL entölter Backkakao

Für die Füllung brauch Ihr:

  • 400 ml Schlagsahne
  • 8 Blätter Gelatine
  • 2 riefe Bananen
  • Zartbitterschokolade Raspeln

 

UUUUND LOOOSSS GEEEHHHTT´SSSSS!

Die Kuvertüre in einem Wasserbad schmelzen lassen.

 

Die Eier, den Jogurt, die Butter und den Süßstoff schön schaumig schlagen. Wenn die Masse schön schaumig und viele Bläschen hat könnt Ihr anfangen langsam das Vanillemark, das Salz und den Backkakao unterheben.

bty

Habt Ihr das gemacht? Dann bitte jetzt die gemahlenen Mandeln zur Masse dazu geben und kräftig mit dem Mixer unterheben.  Ist das passiert kommen noch die Kokosflocken und das Backpulver dazu.

bty

Zum Schluss die Kuvertüre dazugeben und noch mal ordentlich durchmixen.

bty

Das Muffinblech mit Förmchen auslegen. Achtung! Die Muffins gehen nicht so auf wie Muffins mit Mehl. Deshalb mach die Förmchen gut voll. Aus dieser Masse habe ich 12 Muffins raus bekommen. Alles aufgeteilt? Dann ab in den Ofen. 15-20 Minuten. Nach 15 Minuten Stäbchentest machen. Klebt nichts mehr an der Nadel/Gabel können die Muffins raus und auskühlen.

Nun zur Füllung. 8 Blatt Gelatine im kalten Wasser aufweichen.  Aus der Schüssel nehmen und gut abtropfen lassen. Die Sahne in ein hohes Gefäß füllen. Die Gelatine in einen Topf geben, schmelzen lassen. Ist die Gelatine flüssig, gebt 2-3 El Sahne dazu, rührt einmal um. Jetzt anfangen die Sahne steif zu schlagen. Während Ihr das tut das Gelatine/Sahnegemisch langsam in die restliche Sahne fließen lassen. Ist die Sahne fest geht sie für 30 Minuten einen Schönheitsschlaf im Kühlschrank machen.

bty

2 reife Bananen pürieren. Das Mus unter die Sahne mischen und Schokoraspeln dazu geben. So braucht die Sahne keinen Zucker und schmeckt einfach nur unheimlich lecker.

Wenn die Muffins ausgekühlt sind, nehmt einen Teelöffel und entfernt vorsichtig einen Teil des Deckels und höhlt vorsichtig 2/3 des Muffins aus. Die Krümel bitte aufheben! Alle Muffins mit der Creme füllen. Die übrigen Brösel über die Muffins streuen damit auch die Maulwurfhügeloptik voll zur Geltung kommt.

bty

Nachtisch ist schon fertig. Kommen wir nun zum Coleslaw!

Jeder kennt den berühmten Coleslaw von KFC. Der schmeckt auch sehr gut. Das liegt daran, dass super viel Zucker und Mayonnaise im Salat sind. Nun, Hand auf´s Herz. Ein richtiger Coleslaw kommt ohne dieses Zeug aus. Ich verrate Euch heute mein Rezept für einen super leckeren american Coleslaw!

Ihr braucht dafür:

  • 1/2 Weißkohl
  • 1 Karotte
  • 3 EL griechischer Jogurt
  • 100 ml Milch
  • 100 ml Buttermilch
  • einen Spritzer Zitronensaft
  • Pfeffer
  • Salz
  • Knoblauchpulver

Jetzt ist Muskelkraft angesagt. Der halbe Weißkohl und die Karotte müssen auf Reiskorngröße gerieben werden. Eine gute Küchenmaschine mit Hobelaufsatz kann das übernehmen.   Aus dem Jogurt, Milch ,Buttermilch und Zitronensaft das Dressing mischen. Nach Geschmack mit Pfeffer, Salz und Knoblauchpulver abschmecken. Wer will kann einen Schuss Süßstoff dazu geben. Ist aber meiner Meinung nach absolut nicht möglich. Das Kohl/Karottengemisch mit dem Dressing mischen, mit Klarsichtfolie abdecken und am besten über Nacht ziehen lassen. FERTIG!

Passt zu fast allem=)

 

So ich hoffe das ich meinen Ausfall von gestern mit diesen Rezepten wieder wettmachen konnte.  Probiert sie mal aus und lasst mir bitte ein Kommi da wie es Euch geschmeckt hat=)

BIs zum nächsten Mal!
Eure Tante Vanja

 

Affig gut: Monkey Cookies

Hallöchen Ihr Lieben. Heute habe ich wieder ein Ratz-Fatz Rezept für leckere Monkey Cookies. Nein, da sind keine Affen drin. Sie heißen nur so =) Weil Bananen drinne sind. Diese Kekse hat man in 20 Minuten komplett fertig (gebacken) und nach weiteren 10 Minuten kann man sie schon verschlingen. Also los, zu den Zutaten!

Die Monkey Cookies sind vegan ( das war keine Absicht!!!!!!) und benötigen keinen zusätzlichen Zucker. Ihr benötigt:

einen vorgeheizten Ofen auf  180°C Ober/Unterhitze

3 reife Bananen

1 1/2 Tassen Haferflocken (kering)

1/2 TL Zimt

1/2 Tasse Cranberry/Raisin Mix

Und das war es auch schon =) Und es wird noch einfacher ❤

Schnappt Euch eine Schüssel, schält die Bananen und  brecht diese dann in kleine Stückchen. Holt den Kartoffelstampfer und matscht darauf los. Am Besten mit den Kids matschen, dann macht es doppelt so viel Spaß. Natürlich sieht die Küche danach auch so aus 😉

Wenn Ihr also die Bananen gematscht habt, gebt die restlichen Zutaten dazu und matscht weiter. Dann entweder mit einem Esslöffel Taler formen oder in andere Formen drücken und dann 15 Minuten backen. Ich hab ne Donut Form genommen, einfach weil ich Lust drauf hatte =)

Die Monkey Cookies halten sich in einer Blechdose oder Tupperware ca. 5-7 Tage. Wer richtig Fancy sein will kann auch Schokodrops, Nüsse oder was auch immer Ihr mögt rein machen =)

Viel Spaß beim matschen und backen!

Eure Tante Vanja

 

Spontanious Sunday: Ruck Zuck süße Brötchen

Eine süße Kleinigkeit in nur 20 Minuten? Dann probiert doch mal diese süßen Brötchen aus. Das Rezept ist super einfach und günstig. Je nach dem wie groß Ihr die Brötchen wollt kommen zwischen 9 und 12 Brötchen bei raus. Auch kann man mit dem Rezept spielen und div. Zutaten zufügen. Aber nun erst mal zum Grundteig.

  •  4 Eier
  • 100 gr Quark
  • 100 gr Mehl
  • 75 gr gemahlene Mandeln
  • 50 gr Zucker
  • 1/2 Päcken Backpulver
  • Nach Geschmack Zimt

Den Ofen auf 160°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Erst die flüssigen Zutaten mit einem Mixgerät schön cremig schlagen. Dann den Zucker hinzugeben.  Dann wird das Backpulver in die Masse gesiebt. Zum Schluss das Mehl unter ständigem rühren unterheben. Schon fertig!

Wer mag kann kleine Schokostücke unterrühren. Oder kleine Nussstückchen. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Wer es eher deftig mag lässt den Zucker weg und ersetz die Mandeln mit geriebenen Käse.

Auf dem Backblech jetzt (je nach Größe) 9 bis 12 Kugeln Teig auslegen und dann ab in den Ofen. Nach 20 Minuten sind die Brötchen fertig!

Sehr gut schmecken die Brötchen mit Marmelade oder Frischkäse mit Zimt. Hier kann also auch wieder nach belieben belegt werden. Ratz Fatz fertig und  lecker!

Viel Spaß beim nachbacken! ❤

 

Eure Tante Vanja

Spontanious Sunday: Churro Fieber

Sonntag ist ja eigentlich Faulenztag für mich. Kein kochen, putzen oder sonstiges. Am Wochenende übernimmt oft mein Menne den Haushalt. Aber manchmal, ja manchmal, da kommt so diese Sonntagslust nach was Süßen. Wir wissen beide nicht mehr wo er es aufgeschnappt hatte, aber urplötzlich brach das Churro Fieber aus. Mein Menne war als Kind und auch später im Spanienurlaub. Dort gab es frisch frittierte Churros.

Rezept überflogen. Okay, ich kann ja Churros machen. Das glitzen in seinen Augen = Unbezahlbar! Gesagt getan! Ab in die Küche. Für Churros braucht man nur 5 Zutaten. Hier mal alle auf einen Blick (.)_(.) !

cof

250 ml Wasser, 60 gr Butter, 200 gr Mehl, 2-4 Eier, etwas Salz

Neben den Zutaten benötigt Ihr noch einen Spritzbeutel mit großer Sternchentülle. Ich hab hier einmal einen Plastikbeutel und eine Keksspritze. Wir haben uns für den Spritzbeute entschieden. Dann noch genügend Sonnenblumenöl , einen Topf, ein Schaumlöffel und Zimt+Zucker. Los geht´s!

Das Wasser in den Topf geben und erhitzen. Ist das Wasser heiß genug wird die Butter hinzugegeben. Das schaut dann sooooo aus!

Hat sich die Butter aufgelöst? Dann eine Prise Salz hinzugeben und gut verrühren.

cof

Ich und mein Salz, ich und mein Saahaallz…Salzi Salzi!

Jetzt meine Damen und Herren braucht Ihr Ausdauer und Kraft. Gebt das gesamte Mehl in den Topf und rührt. Es wird die Hölle, aber es lohnt sich. Rührt so lange bis  der Teig langsam fest wird und sich im Topf zu einer Kugel zusammenrühren lässt.

Nach gefühlten 30 Minuten habt Ihr den fast fertigen Brandteig. Wer ein Handrührgerät hat wird sich freuen, denn das kommt jetzt an die Reihe. Gebt ein Ei zum Teig und arbeitet dieses ein.

Der Teig sollte geschmeidig aber nicht mehr zu flüssig sein. Ich habe für meinen Teig 2 Eier gebraucht. Manche brauchen 3 oder 4. Das ist wirklich immer unterschiedlich.

Nehmt nun einen weiteren Topf und gießt 3/4 Flasche Sonnenblumenöl rein. Dann erhitzen. Nehmt einen Zahnstocher und taucht diesen in das Öl. Wenn sich am Zahnstocher Blasen bilden ist das Öl heiß genug.

Den Teig nun in den Spritzbeutel füllen und lange Streifen in das Öl ,, malen”. Nun meine Churros sind jetzt nicht gerade geworden, liegt wohl daran das ich im WOK frittiert habe( always use the Underdog in the kitchen XD ). Die churros brauchen pro Seite nicht länger als 30 Sekunden. Dann wenden und nochmal 20 – 30 Sekunden warten. Mit dem Schaumlöffel das Gebäck aus dem Topf nehmen und auf Küchenkrepp ablegen.  Zum Schluss die Churros in der Zimt-Zucker-Mischung wälzen.

In Spanien und auch Mexico werden Churros gerne mit dickflüssiger Schokolade gereicht. Dann darf ordentlich gestippt werden. Dafür einfach 200 gr Kovertüre in 200 ml Sahne schmelzen.

Aus dem Teig können auch Windbeutel hergestellt werden. Dafür den Teig  mit einem Spritzbeutel auf dem Backblech zu kleinen Häufen spritzen. Im Backofen bei 160° C zwischen 10 bis 15 Minuten backen. Die Windbeutel sind fertig wenn sie goldbraun sind.

Und nun lasst es Euch schmecken. Meins ist es nicht so sehr, weil echt ein wenig fettig. Aber ich habe mindestens einen Menschen damit glücklich gemacht ❤

Eure Tante Vanja

Apfel-Zimt Muffins ohne Mehl

Bin heute beim Einkaufen an der Kuchen/Törtchen/Keksabteilung entlang gegangen. Hab mir da so bei gedacht: ,, Das schmeckt alles gleich. Nur süß…schade eigentlich.” Und dann hab ich Backlust bekommen. Auf was Frisches. Und eben auf etwas das meinem Körper gut tut. Also los zu den Backsachen. Und was ist dabei später rausgekommen? Muffins!  Ich bin begeistert, denn sie sind saftig, fluffig und schmackhaft geworden. Und mal so unter uns, so n bissel gesund sind sie auch. Aber auch net zu viel das man es schmecken könnte. Ich hab mein Standartrezept für Rührkuchen einfach genommen und umgewandelt. Heizt den Ofen auf 180 C vor und los geht es mit dem Teig!

Zutaten:

  • 2 große süß-saure Äpfel
  • 3 Eier
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 150 Gramm gemahlene Mandeln
  • 100 Gramm Kokosflocken
  • 80 Gramm Griechischer Jogurt ( 10 % Fett)
  • 1 TL Zimt
  • Zucker, Süßstoff oder Honig nach Geschmack
  • 1 Msp. Muskat

bty

Und los geht es. Die Äpfel schälen, vierteln und mit einer Reibe fein raspeln.

Fertig gerieben? Dann gleich die Eier und den Vanillezucker hinterher und gut verrühren. Hab total oldschool nen Schneebesen genommen…. Okay ich war zu faul den Mixer hinterher sauber zu machen.

bty

Sieht vllt komisch aus, wird aber 100% lecker!

Nun langsam die Mandeln und das Backpulver unterheben. Ordentlich mischen. Fertig? Dann die Kokosraspeln ebenfalls hinterher. Rüüüühhreeen!

Der Teig ist jetzt etwas trocken. Also gebt Ihr noch den Jogurt und etwas Muskatnuss dazu. Nun könnt Ihr entscheiden wie süß die Muffins werden sollen. Ich habe für den Teig 2-3 EL Xylithol benutzt. Geht aber auch mit Honig oder Zucker.

Den Teig habe ich in Silikonförmchen gefüllt und dann bei 180° C 20 Minuten gebacken. Sind die Muffins ausgekühlt,  langsam aus den Förmchen lösen. Tadaa! Und schon fertig. Mir schmecken sie so am Besten. Aber wer es süßer mag oder eben nicht auf Mehl verzichten möchte, der kann anstatt Mandeln und Kokosraspeln die gleiche Menge Mehl nehmen. Gießt dann aber etwas Milch nach, es könnte sein das der Teig fest werden könnte. Viel Spaß beim Nachbacken!

bty

Nom Nom Nom!

 

Eure Tante Vanja

Ratz Fatz Blätterteigstückchen mit Schinken und Käse

Ja, ich weiß… das Foto ist ein bisschen unscharf. Aber der Inhalt ist einfach super lecker. Hier eins meiner Lieblings-Schnell Rezepte die Ihr mit Euren Kids zusammen zubereiten könnt. Ich brauch auch nicht viele Zutaten, toll oder?

  • 1 Päckchen Blätterteig
  • 1Packung Chester Käse
  • 1 Packung Schinken
  • Frühlingszwiebel

Die Portion reicht für 3 große Esser . Wenn Ihr mehr Schleckermäuler habt oder extrem leere Bäuchlein, dann verdoppelt einfach das Rezept. Und los geht´s! Heizt den Ofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vor. Dann den Käse , den Schinken und die Frühlingszwiebel auspacken und kleinschnibbeln. Wenn Erwachsene dabei sind können auch jüngere Kinder schon fleißig helfen. Chester Käse bröckelt ein wenig, macht ihn also einfach zu schneien =)

bty

Schnipp Schnapp so einfach geht´s!

Nun rollt Ihr den Blätterteig aus und halbiert diesen der Länge nach.

bty

Habt Ihr das getan, könnt Ihr diesen in diverse Formen schneiden. Dreiecke sind am Besten. Man kann dann Croissants drehen, Teigtaschen herstellen oder kleine Röllchen rollen. Da ich feinmotorisch nicht ganz so begabt bin hab ich Röllchen gerollt 😀

bty

Einfach mit dem Schinken, Käse und Frühlingszwiebeln belegen und dann eindrehen. Oder ein weiteres Teigdreieck auflegen und Taschen draus machen 😉

Das ganze wandertet dann 15 Minuten in den Ofen. Die Stückchen sind fertig wenn der Blätterteig goldbraun ist.  Hier mal meine ,, Meisterwerke”

bty

Nicht perfekt aber einfach lecker!

So, das war mein Ratz Fatz Rezept für Euch. Am nächsten Tag schmecken die Teilchen auch kalt sehr gut. Sie lassen sich prima für Partys vorbereiten oder als Snack zwischendurch. Als, schnappt Euch Eure Liebsten und schnibbelt was das Zeug hält ! ❤

 

Eure Tante Vanja

Previous Older Entries