Spontanious Sunday: Churro Fieber

Sonntag ist ja eigentlich Faulenztag für mich. Kein kochen, putzen oder sonstiges. Am Wochenende übernimmt oft mein Menne den Haushalt. Aber manchmal, ja manchmal, da kommt so diese Sonntagslust nach was Süßen. Wir wissen beide nicht mehr wo er es aufgeschnappt hatte, aber urplötzlich brach das Churro Fieber aus. Mein Menne war als Kind und auch später im Spanienurlaub. Dort gab es frisch frittierte Churros.

Rezept überflogen. Okay, ich kann ja Churros machen. Das glitzen in seinen Augen = Unbezahlbar! Gesagt getan! Ab in die Küche. Für Churros braucht man nur 5 Zutaten. Hier mal alle auf einen Blick (.)_(.) !

cof

250 ml Wasser, 60 gr Butter, 200 gr Mehl, 2-4 Eier, etwas Salz

Neben den Zutaten benötigt Ihr noch einen Spritzbeutel mit großer Sternchentülle. Ich hab hier einmal einen Plastikbeutel und eine Keksspritze. Wir haben uns für den Spritzbeute entschieden. Dann noch genügend Sonnenblumenöl , einen Topf, ein Schaumlöffel und Zimt+Zucker. Los geht´s!

Das Wasser in den Topf geben und erhitzen. Ist das Wasser heiß genug wird die Butter hinzugegeben. Das schaut dann sooooo aus!

Hat sich die Butter aufgelöst? Dann eine Prise Salz hinzugeben und gut verrühren.

cof

Ich und mein Salz, ich und mein Saahaallz…Salzi Salzi!

Jetzt meine Damen und Herren braucht Ihr Ausdauer und Kraft. Gebt das gesamte Mehl in den Topf und rührt. Es wird die Hölle, aber es lohnt sich. Rührt so lange bis  der Teig langsam fest wird und sich im Topf zu einer Kugel zusammenrühren lässt.

Nach gefühlten 30 Minuten habt Ihr den fast fertigen Brandteig. Wer ein Handrührgerät hat wird sich freuen, denn das kommt jetzt an die Reihe. Gebt ein Ei zum Teig und arbeitet dieses ein.

Der Teig sollte geschmeidig aber nicht mehr zu flüssig sein. Ich habe für meinen Teig 2 Eier gebraucht. Manche brauchen 3 oder 4. Das ist wirklich immer unterschiedlich.

Nehmt nun einen weiteren Topf und gießt 3/4 Flasche Sonnenblumenöl rein. Dann erhitzen. Nehmt einen Zahnstocher und taucht diesen in das Öl. Wenn sich am Zahnstocher Blasen bilden ist das Öl heiß genug.

Den Teig nun in den Spritzbeutel füllen und lange Streifen in das Öl ,, malen“. Nun meine Churros sind jetzt nicht gerade geworden, liegt wohl daran das ich im WOK frittiert habe( always use the Underdog in the kitchen XD ). Die churros brauchen pro Seite nicht länger als 30 Sekunden. Dann wenden und nochmal 20 – 30 Sekunden warten. Mit dem Schaumlöffel das Gebäck aus dem Topf nehmen und auf Küchenkrepp ablegen.  Zum Schluss die Churros in der Zimt-Zucker-Mischung wälzen.

In Spanien und auch Mexico werden Churros gerne mit dickflüssiger Schokolade gereicht. Dann darf ordentlich gestippt werden. Dafür einfach 200 gr Kovertüre in 200 ml Sahne schmelzen.

Aus dem Teig können auch Windbeutel hergestellt werden. Dafür den Teig  mit einem Spritzbeutel auf dem Backblech zu kleinen Häufen spritzen. Im Backofen bei 160° C zwischen 10 bis 15 Minuten backen. Die Windbeutel sind fertig wenn sie goldbraun sind.

Und nun lasst es Euch schmecken. Meins ist es nicht so sehr, weil echt ein wenig fettig. Aber ich habe mindestens einen Menschen damit glücklich gemacht ❤

Eure Tante Vanja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: