Stimming bei neurotypischen Menschen? Nicht nur für Menschen mit Autismus beruhigend.

Der Titel klingt komisch, oder? Ich finde schon. Aber das ist ja jetzt auch egal. Heute hatte ich so eine kleine Erleuchtung, und denke diese sollte ich teilen. Dieser Beitrag ist für alle die denken dass sie ,, einen an der Waffel“ haben weil sie komische Geräusche machen, mit den Händen wackeln und ,,grundlos“ klatschen. Ihr seid nicht verrückt, Ihr praktiziert ,, Stimming“.

In den letzten Tagen habe ich mich wieder verstärkt mit dem Thema Autismus auseinandergesetzt. Im Moment verfolge ich gerne den Blog einer Familie in der USA. Ihre Tochter hat Autismus und sie zeigen sozusagen ihren ganz normalen Alltag.

ASD-communication_180

Abby ( so heißt die flotte junge Dame) ist nonverbal und kommuniziert mit einer auf sie angepasste gebärdenunterstützten Kommunikation (GUK).  Wer sich die Videos gerne mal anschauen möchte, ich verlinke eins davon! https://www.youtube.com/watch?v=fBW6Rnazl_Q

Ich habe also die letzte Zeit diese Videos verfolgt und Abby bei ihren Stimmings zugeschaut. Das machen Menschen mit Autismus oft um sich selbst zu beruhigen, um Aufmerksamkeit zu bekommen, sich wieder zu fühlen oder stress abzubauen. Manchmal natürlich auch um sich selbst zu beschäftigen.

Stimming 1

Viele Bewegungen und Geräusche die Abby macht machte ich auch. Nein, ich bin nicht im Spektrum. Ja, ich bin soweit ich weiß ein neurotypisch entwickelter Menschen. Aber ich kann total verstehen warum Menschen mit Autismus stimmen.

Unter der Woche arbeite ich in einer Umgebung die viel Selbstkontrolle und sowohl physische als auch mentale Stärke verlangt. Man ist quasi immer unter Spannung. Ab Freitag nachmittags fühle ich das diese Spannung langsam nachlässt. Das ist irgendwie der Startschuss für mein Hirn: ausspannen!!!! Nun, viele stellen sich darunter Sofa surfen, lesen etc. vor. Für mich beginnt das Wochenende oft anders 😉 Ich weiß nicht wie mein Freund das alles aushält, aber ich kann nichts dagegen tun.  Ich erzähl Euch also nun von meinen Weekend stimms. Einige davon ,,rutschen“ mir auch auf Arbeit heraus, aber meist nur wenn ich mich stark konzentrieren muss.

aid4812132-v4-728px-Teach-Math-Facts-to-an-Autistic-Child-Step-6

Hand Flop

Einer meiner Lieblinge.  Lasst die Hände locker hängen. Und dann in kurzen Abständen kräftig schütteln. Egal in welche Richtung.

Special Hand Clap

Klatschen, aber nur der Teil unterhalb der Finger darf sich berühren.  Das ist weniger laut und tut ehrlich gesagt auch nicht so weh auf Dauer.

Hand Clap

5-6 mal schnell in die Hände klatschen. Aber nicht mehr!

Roll inn

Ich geb zu, das merk ich gar nicht mehr wenn ich den mache. Das mach ich auch auf Arbeit und wurde schon manchmal darauf angesprochen.  Man rollt die Hände mit der Handfläche nach innen hin zum Körper. Dann den Arm komplett an den Körper ziehen. Das mach ich oft wenn ich vorm PC sitze und mich konzentriere.

Knurren und lautieren

Die Geräusche sind für mich echt befreiend. Man kann sie nicht beschreiben. Häufig hört es sich an wie ,, Iii Iiii Iiiiii“ oder ein Brummen? Jedenfalls beruhigt es mich und sorgt dafür das mein Gedankenkarussel langsamer läuft.

 

Das mag für viele von Euch jetzt total komisch klingen.  Aber es ist tatsächlich auch für neurotypische Menschen absolut normal Stereotypen nachzugehen. Manche nennen es ,, Tick“ oder einfach eine Angewohnheit: z.B.  Selbstgespräche führen, Stifte sortieren und klickern, mit den Füßen wippen oder Finger langziehen. Das alles tun wir um uns besser zu fühlen oder zu konzentrieren. Beobachtet es mal selbst. Ihr werdet erstaunt sein wie viel Stimming Ihr betreibt. Ich bin Abby jedenfalls dankbar. Ich fühl mich jetzt weniger komisch mit meinen ,, Angewohnheiten“.  Und ich mach mir jetzt weniger Gedanken darüber was mein erweitertes Umfeld davon denkt.

Ach ja, auch kleine Kinder stimmen viel. Besonders gerne das hin und herwackeln beim sitzen. Oder die Hand Flops. Das drückt nicht nur Freude aus sondern gibt auch neue Energie!

 

Tante Vanja sagt: Stimming ist wie erzählen nur mit dem ganzen Körper.

 

 

 

 

 

 

4 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Herz des Kriegers
    Dez 08, 2017 @ 22:14:08

    Schön zu wissen, dass das nicht nur ich mache, obwohl ich kein Autist bin 😉 Ich habe auch schon darüber geschrieben und war selbst ganz überrascht, nicht mehr über Stimming bei Nicht-Autisten zu finden.

    Liken

    Antworten

    • Tante Vanja
      Dez 09, 2017 @ 00:22:49

      Wenn man seine Umwelt beobachtet, wird man einige Menschen stimmen sehen obwohl sie keine Autisten sind. Fazinierend! Welche Stimms hast Du denn wenn ich fragen darf??

      Liken

      Antworten

      • Herz des Kriegers
        Dez 09, 2017 @ 00:43:23

        Ja 🙂 Menschen neigen zu Beruhigungsgesten. Die einen auffälliger, die anderen weniger auffällig.
        Ich stimme hauptsächlich wenn ich alleine bin. Wenn ich vor dem Computer sitze und mich auf etwas konzentriere, wippe ich oft mit dem Oberkörper/Beinen oder reihe andere rythmische Bewegungen hintereinander. Wenn ich mich freue oder aufgeregt bin, laufe ich im Zimmer auf und ab und flattere mit den Händen und hüpfe dabei. Manchmal schlage ich auch mit beiden Handballen aufeinander oder schnipse. Wenn ich früher für die Schule etwas auswendig lernen musste, lief ich stundenlang in einer Acht um Wohnzimmer-
        und Esszimmertisch. Wenn ich telefonierte, balancierte ich auf den Teppichrändern. Wenn ich unsicher bin, reibe ich meine Hände und Arme, rolle meine Kapuzenbänder auf oder spiele anderweitig rum. Diese Dinge tue ich auch in Gegenwart anderer Menschen. Wenn ich liege, reibe ich meine Füße aneinander.

        Aber ich bin sicher, da gibt es noch einige mehr 😉 Zu meinen Schulzeiten waren sie noch wesentlich ausgeprägter.

        Gefällt 1 Person

  2. Tante Vanja
    Jan 21, 2018 @ 20:07:22

    Ich fühle mich hier gerade total gespiegelt. Besonders das mit dem telefonieren kenne ich sehr gut. Und das mit dem Füße reiben.

    Gefällt 1 Person

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: