,,Das esse ich nicht!” Warum so ein großes TamTam ums Essen gemacht wird?!

In den letzten Tagen habe ich viele interessante Artikel und Blogs über das Thema: Kinder und Essen bzw. was Kinder alles nicht essen gelesen. Essen ist ein sehr emotionales Thema, das verstehe ich absolut. Aber ich verstehe nicht warum Eltern es soweit kommen lassen, dass es ihre Kinder schaffen all das auf den Tisch zu bringen was sie wollen oder nicht wollen.

Kleine Kinder kleine Sorgen?

Ich erlebe es oft das gerade Eltern von Kinder im Alter zwischen 1 und 3 Jahren beim Thema Essen/Nahrungsaufnahme sehr empfindlich reagieren. Die meisten haben Angst das ich Kind nicht genug isst. Das es nicht wächst und gedeiht. Aber wenn wir mal realistisch sind: solange Eure Kinder nicht krank sind und immer genug Flüssigkeit zusich nehmen macht es ihnen nichts aus Mahlzeiten auszulassen.  Spätestens wenn richtig Kohldampf herrscht wird gegessen.

Das schmeckt mir nicht???!

Ganz beliebt bei Kids. Noch nie probiert und schon abgestempelt. Es wird sich ja immernoch gestritten wie oft ein Mensch etwas Essbares probieren muss um zu entscheiden ob es schmeckt oder nicht. Bullshit, meiner Meinung nach. Geschmack entwickelt und verändert sich. Mochte ich 10 Jahre lang keine Zucchini koche ich mit  ihr heute viele Gerichte. Im Moment nähere ich mich grade dem Rosenkohl an.

Es ist wichtig das die Kids immer probieren. Und wenn es nur  ein Bissen, eine Gabel voll oder ein Schluck ist. Jedes mal probieren. Sonst kann sich der Geschmack, ob lecker oder bäh, nicht entwickeln.

Verhungern wirst Du nicht!

Hand auf´s Herz. Wie oft habt Ihr den Satz von Euren Eltern gehört? Ich bestimmt 1000000 Mal. Und sie hatten Recht.Wenn es etwas gab was ich nicht mochte: Pech gehabt. Dann hab ich halt Nudeln,Reis oder Kartoffeln pur gegessen. Gab es Suppe oder Auflauf? Na ja dann hatte ich eben Hunger bis zum Abendessen. Extra gekocht wurde nicht. es wurde gegessen was auf den Tisch kommt. In meinen Augen richtig. So habe ich ich nicht unr gelernt vielen Lebensmittel (mehrere) Chancen zu geben, sondern auch die Menschen zu würdigen welche mich ernährten. Mal ganz davon abgesehen das Verschwendung ein No Go war, also wurde das gegessen was da war O_O!

 

Solang Eure Kiddies gesund sind und genug trinken wird es ihnen nicht Schaden ein paar Mahlzeit im Monat auszusetzen.Sie müssen lernen das Ihr, liebe Eltern, am langen Hebel sitzt und bestimmt was es zu futtern gibt. Lieblingsgerichte als Belohnung schmecken dann noch viiieeelll besser.  Wenn ein Kind einmal richtig Hunger hatte wird es mit hoher Warscheinlichkeit kooperativer beim Essen sein.

 

Tante Vanja sagt: Nahrungsmittel sind Luxus, sie sollten von allen mehr Wertschätzung erhalten!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: