Wenn man mal was ordentliches braucht dann hilft nur: Rindfleischsuppe!

Es ist Herbst. Die Bäume sind mit bunten Blättern geschmückt, die Kastanien zermatschen auf der Straße. Es raschelt und knistert überall. Aber vor allem ist es kalt. Und das mag ich nicht. Denn die Kälte kriecht dann gerne auch ganz tief in den Körper hinein und will nicht mehr heraus. Aber dagegen gibt es eine Lösung: Rindfleischsuppe!

Rindfleischsuppe liebe ich seitdem ich denken kann. Meine Oma hat sie immer gekocht und super leckere Markklösschen aus dem Mark der Beinscheiben hergestellt. Später, als meine Oma nicht mehr war, hat meine Mama das Rindfleischsuppenerbe angetreten. Jetzt liegt es an mir weiterzumachen , denn Mama wohnt weiter weg.

Deshalb möchte ich heute mit Euch mein Rezept für die leckere Rindfleischsuppe meiner Oma teilen. Sie schmeckt nicht nur unheimlich gut sondern macht auch gute Laune. Wichtig ist nur dass Ihr frische Zutaten verwendet. Sonst schmeckt die Suppe einfach nicht! Diese Suppe habe ich ohne Markklösschen gemacht, und Ja!, das Rezept bleibt weiterhin Familiengeheimnis^^

Für ca. 5-6 Portionen Suppe braucht Ihr:

  • 1-2 große Beinscheiben vom Rind(oder Suppenfleisch, wenn Ihr keine Klösschen macht)
  • 1/2 Knolle Sellerie
  • 2 – 3 große Möhren
  • 1/2 Stange Lauch
  • 5-6 Stängel Petersilie
  • Suppennudeln(Muschel-oder ABC-Nudeln)
  • 1 – 1 1/2 Liter Wasser
  • Pfeffer,Salz,Muskat

Und schon geht es los! Die Beinscheiben oder das Suppenfleisch mit dem Wasser aufgiesen und , je nach dem wie kräftig der Sud werden soll, 1-2 Stunden auskochen. Salzt das Wasser vorher gut, dann müsst Ihr später nur wenig nachwürzen!

img-20161028-wa0004

Während das Fleisch auskocht könnt Ihr das Gemüse schnippeln. Karotten und Sellerie möglichst in gleichgroße Stücke schneiden damit sie später auch gar sind.Den Lauch halbieren und dann in Ringe schneiden. Ebenfalls die Petersilie zerkleinern.

img-20161028-wa0002

Ist das Fleisch ausgekocht? Prima! Nehmt es heraus und lasste s auskühlen. Die Brühe in ein GEfäß füllen, die braucht Ihr gleich. Ein wenig Olivenöl in einem Topf erhitzen. Dann die Karotten und den Sellerie andünsten(5 Minuten!) Dann den Lauch und die Petersilie hinterher. Ist alles schön glasig könnt Ihr das Gemüse mit dem Rindfleischsud ablöschen und ca. 15 Minuten köcheln lassen. Währendessen das Rinfleisch nach euren Geschmack würfeln. Viele mögen Beinscheibe nicht , da es sehr knorpelig und fett ist. Aber es gibt Teile die man essen kann 😉

img_20161028_140312

Abschmecken! Würzt nach Eurem Geschmack nach. Dann das Rindfleisch und die Nudeln( Ich habe hier 1 Handvoll ABC-Nudeln verwendet) dazugeben und 10 Minuten köcheln lassen. Fertig!

img_20161028_144304

 

Ich hoffe ich konnte Euch für die gute alte Rindfleischsuppe begeistern. Sie wärmt von Innen und gibt einem das Gefühl von Damals. Danke Omi ;-*

Guten Appetit Ihr Lieben !

 

Tante Vanja sagt: Das ist Vintage 😉 Und lecker!

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: