DiY Kuschelmonster aus alter Kleidung

Selbst gemacht und dann auch noch aus Alt mach Neu? Das klingt nach einem Job für die Tante! Ich ahb heute Nacht von nem Kuschelmonster geträumt und heute morgen beim aufwachen: Hey, das mach ich. Aber aus welchem Stoff? Hmmm….

Mein Blick wanderte durch den Raum. Da lagen 2 Kleidchen. Ich hatte sie aussortiert denn sie waren kaputt. 100% Baumwolle. Vielleicht kann ich darauß mein Monster nähen? Gesagt, getan. Also munter drauf los. Ein Kleidchen schnappen und auf den Tisch legen. Zum Glück waren sie schon gewaschen. Dann mit einem weißen Bunt- oder Stoffstift die Umrisse des Monsters aufmalen. Mit einer Stoffschere 2 Monsterläppchen ausschneiden.

Jetzt geht es los ans nähen. Wer fancy ist und eine Nähmaschine hat GZ! Ich darf mit einer dickeren Nadel und festen Faden beide Läppche einmal umnähen und den oberen Teil offen lassen. Schwupps, jetzt wird umgestülpt.

Monster brauchen ein Gesicht. Also mit dickem Filz Mund,Zähne,Augen und Hörner ausschneiden. Ich benutzte non-toxic Stoffkleber. Natürlich kann man auch alles annähen. Nur die Hörner werden zum Schluss angenäht!

Gefüllt habe ich mein Monster mit regulärem Füllstoff für Kuscheltiere. Kriegt man in jedem Bastegeschäft 😉 Wer mag kann aber auch alte Kleidung klein schneiden und damit das Monster füllen. Die Hörner dann am Kopf anlegen und das Monster schließen. Schwupp di  Wupp is das Monster fertig.

Mal schaun was mit als nächstes einfällt 😉

 

Tante Vanja sagt: RAARRRWWW

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: