Pizza Torte: Günstig und macht viele Bäuche satt =)

Ein schnelles und einfaches Essen das ganz schön Eindruck machen kann.

Für dne Teig braucht Ihr:

  • 500 Gramm Mehl
  • 5 Gramm Hefe
  • 1/2 TL Salz
  • 300 ml warmes Wasser
  • Kräuter nach Wahl

Setzt den Teig an und lasst ihn 2 Stunden ruhen. Dann  2/3 des Teiges ausrollen und damit eine Tortenform auskleiden. Die Ränder sollten schön hoch sein. Dann mitgetrockneten Erbsen füllen damit der Teig nicht aufgehen kann. Bei 200 Grad 10 Minuten blind backen.

Ist der Teig ,, fertig” aus dem restlichen Teig Pizzafladen blind backen( auch 10 Minuten pro Fladen). Jetzt geht es los mit dem Schichten. Gestückelte Tomaten nach geschmack würzen und die Torte ein wenig damit füllen. Ich hab Salami und Käse benutzt zum belegen. Dann schichtet ihr den einen Fladen auf und wiederholt das Belegen. So lange bis keine Fladen mehr da sein. Dann mit Tomatensoße und Käse garnieren.

Bei 200 grad ca. 25 fertig backen.

Einfach, lecker und garantiert ein Hingucker!

img_20160925_213945

 

DiY Kuschelmonster aus alter Kleidung

Selbst gemacht und dann auch noch aus Alt mach Neu? Das klingt nach einem Job für die Tante! Ich ahb heute Nacht von nem Kuschelmonster geträumt und heute morgen beim aufwachen: Hey, das mach ich. Aber aus welchem Stoff? Hmmm….

Mein Blick wanderte durch den Raum. Da lagen 2 Kleidchen. Ich hatte sie aussortiert denn sie waren kaputt. 100% Baumwolle. Vielleicht kann ich darauß mein Monster nähen? Gesagt, getan. Also munter drauf los. Ein Kleidchen schnappen und auf den Tisch legen. Zum Glück waren sie schon gewaschen. Dann mit einem weißen Bunt- oder Stoffstift die Umrisse des Monsters aufmalen. Mit einer Stoffschere 2 Monsterläppchen ausschneiden.

Jetzt geht es los ans nähen. Wer fancy ist und eine Nähmaschine hat GZ! Ich darf mit einer dickeren Nadel und festen Faden beide Läppche einmal umnähen und den oberen Teil offen lassen. Schwupps, jetzt wird umgestülpt.

Monster brauchen ein Gesicht. Also mit dickem Filz Mund,Zähne,Augen und Hörner ausschneiden. Ich benutzte non-toxic Stoffkleber. Natürlich kann man auch alles annähen. Nur die Hörner werden zum Schluss angenäht!

Gefüllt habe ich mein Monster mit regulärem Füllstoff für Kuscheltiere. Kriegt man in jedem Bastegeschäft 😉 Wer mag kann aber auch alte Kleidung klein schneiden und damit das Monster füllen. Die Hörner dann am Kopf anlegen und das Monster schließen. Schwupp di  Wupp is das Monster fertig.

Mal schaun was mit als nächstes einfällt 😉

 

Tante Vanja sagt: RAARRRWWW

Das Geheimnis meines Haares :-)

Ich wurde jetzt schon oft genug gefragt: ,, Tante, obwohl du deine Haare färbst und tönst sind sie unglaublich dick, geschmeidig und kräftig. Wie machst du das?” Genetik? Magie? Perücke? Hihihi, weder noch.

Obwohl, ich würde den Genen schon ein wenig ,,Schuld ” geben, denn meine Mum hatte in ihrer Jugend sehr dickes und volles Haar. Mein Vater ebenfalls. Ich hab eine Kombi aus beiden Haartypen geerbt. wenn jetzt meine Hormone noch lange mitspielen dürfte es erst mal so bleiben XD

Zu Tode gepflegt

silikon-aufmacher-557x313-579814

So nun genug davon. Früher habe ich meine Haare vermeintlich ,, gepflegt” indem ich div. Shampoos,Spülungen,Kuren und Masken verpasste. Ich dachte wirklich ich tue ihnen was gutes. Weit gefehlt! In den Werbungen wurde von Glanz , Geschmeidigkeit und Fülle gesprochen. Ich aber erhielt nur schnell fettendes Haar mit schuppiger Kopfhaut. Schuppenshampoo? Hilft kurzzeitig und dann wird es schlimmer!

Die Wende

Die letzten 3 Monate kratzte ich mir Gefühlsmäßig meine Kopfhaut täglich herunter. Vielleicht der Stress? Oder doch zu trockene Kopfhaut? Braucht mein Kopf vllt noch mehr pflege? NEIN! Ein Termin beim Friseur hat mich aufmerken lassen. Meine Haare werden erst mit einer 8% Blondierung vorbereitet.Danach ist meinem Kopfhaut blitzeblank und juckt nicht mehr. Nach der Tönung wird 1x ausgiebig und lange gewaschen( mit sehr wenig Shampoo). Ich kann sagen dass ich ca. bis zu 2 Wochen nach dem Friseurbesuch immer Ruhe hatte. Und das ich keinerlei Pflegeprodukte benötigte weil mein Haar einfach super war!

3267

Pilze und das Mittelalter

Bei einem Friseurbesuch  stellte meine Friseurin fest: ,, Hast nen Pilz auf der Kopfhaut. Einfach mit Terzolin waschen und gut ist!” Gesagt, getan. Nach der ersten Behandlung war es schon um 1100% besser geworden. So ziemlich gleichzeitig las ich per Zufall einen Artikel über mittelalterliche Haarpflege. Damals konnte man sich einfach nicht oft die Haare waschen, Und Pflegeprodukte gab es auch kaum( wenn dann nur div. Laugen, Essig, und Kräuter/Blütensud, evtl. Asche). Augenmerk lag hierbei auf dem kämmen der Haare. 100 Striche pro dicker Haarsträhne. Oje, 100 Mal? Na Mahlzeit

Nichts zu verlieren

Nun gut, mal versuchen! Von dort an kämmte ich mein Haar sehr, sehr gründlich und  wusch es 2 Mal die Woche mit Terzolin.Langsam merkte ich: okay der Pilz ist weg, es juckt nicht mehr und keine Schuppen. Außerdem fetten meine Haare nicht mehr so stark! Ich ersetzte das Terzolin mit einem normalen Farbshampoo. Also wusch ich mein Haar 1 mal die Woche mit wenig Shampoo und bei Bedarf mit Wasser. Und dazwischen: kämmen,kämmen,kämmen!

shampoo-selber-machen

Nun was soll ich sagen? Ich wasche mir jetzt 1 Mal die Woche meine Haare. Wenn sie überhaupt nicht fetten( was kaum noch passiert) benutze ich nur Wasser. Wenn sie fettig werden oder einfach anfangen nach Mensch zu riechen benutzte ich eine haselnussgroße Menge Farbshampoo. Ich habe seitdem keine Schuppen, keinen Pilz, keinen Juckreiz und bombastisches Haar. Falls die Spitzen trocken werden sollten , was durchaus jetzt im Herbst passieren kann , benutze ich Haaröl bzw. Olivenöl.

Ich habe meine Haare tatsächlich überpflegt. Und meiner Kopf sozusagen die Luft zum Atmen genommen. Kein Wunder wenn die Haare dann platt herunter hängen und der Ansatz schnell fettet. ein netter Nebeneffekt ist dass ich Geld und Ressourcen spare.Eine Flasche Shampoo hält jetzt ca. 3-4 Monate. Umwelt und Geldbeutel freuen sich. Und NEIN! Ich bzw. meine Haare riechen nicht! Mein Menne und Freunde haben den Schnuppertest gemacht.

 

Die Tante sagt: Irgendwie Öko, aber es hilft 😉

Zucchini-Bacon-Quiche: da mag sogar die Tante Zucchini!

Tja ja, ich mag keine Zucchini. Aber wir hatten eine im Kühlschrank und Lebensmittel sollen ja nicht vergammeln. Das mag die Tante nämlich noch weniger. Was hilft also wenn man Lebensmittel verarbeiten soll die man nicht mag? KÄSE! Und wenn dann auch noch Bacon übrig ist dann kann man alles zu einer leckeren Quiche verarbeiten. Einfach, schnell und lecker!

 

Für den Teig braucht ihr:

  • 130 Gramm Mehl
  • 60 Gramm Butter
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Ei
  • 1 Handvoll geriebenen Parmesan

Alle Zutaten zu einem Teig verkneten und für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Sind die 30 Minuten um rollt den Teig aus und legt ihn am Besten in einer Ringform aus. Dann im Ofen bei 170 Grad 15 Minuten backen.

Nun kommt die Füllung:

  • 1 Zucchini
  • 1 Päckchen Baconwürfel
  • 2 Handvoll Reibekäse
  • 3 Eier
  • 100 ml Milch
  • Zwiebeln

Die Zucchini schön klein raspeln und mit Zwiebeln nach Gusto dünsten. Das Gemüse in eine Schüssel geben und nun den Bacon braten. Ebenfalls in die Schüssel damit. dann mit Pfeffer und Salz würzen. Die Eier, die Milch und den Käse mixe und dann zu der Zucchini geben.

Holt den Teig aus dem Ofen, füllt die Zucchini-Bacon-Käsemasse ein und lasst die Quiche noch einmal 30 Minuten bei 170 Grad backen.

Fertig!

Hyperemis: Schwangerschaftsübelkeit die alles aus den Fugen geraten lässt.

In meinem Freundeskreis gibt es wieder Nachwuchs, und ja, Tante Vanja freut sich. Aber gleichzeitig macht sie sich auch Sorgen um einige geliebte Wesen. Übelkeit in der Schwangerschaft tritt häufig auf. Ja, Übelkeit ist sogar ein gutes Anzeichen. es soll zeigen dass die Schwangerschaft gut verläuft. Gut. Ich kann mir auch schöneres vorstellen als morgens über dem Klo zu hängen. Leider gibt es aber auch Fälle von Hyperemis welche sehr schnell sehr dramatisch verlaufen können. Heute will ich der Schwangerschaftsübelkeit mal den Zahn fühlen und ein paar Tipps und Kniffe verraten die vielleicht der Einen oder Anderen etwas Linderung verschaffen.

Was ist Hyperemis und Wann tritt sie auf?

Hyperemis , auch Schwangerschaftsübelkeit genannt, ist ein sehr deutliches Schwangerschaftszeichen welches zwischen der 5/6 SSW auftreten kann und ca. bis zur 12 Woche andauern kann. Verursacht wird die Übelkeit durch den Überschuss des Schwangerschaftshormons HCG. Da dessen Spiegel im Körper ab der 12 SSW sinkt nimmt häufig auch die Übelkeit ab.

Ich kann nichts: riechen,schmecken,anfassen…

Es ist bekannt das Gerüche, welche vielleicht sogar vor der Schwangerschaft als angenehm galten, Übelkeit auslösen kann. Bzw. diese begünstigt. Auch reagieren Schwangere empfindlicher auf Geschmack und Textur von Nahrungsmittel. es ist wichtig dass Schwangere auf extrem gewürztes, zu saures oder fettiges Essen verzichten. Wer an Übelkeit leidet möchte sich Essen nicht mal vorstellen, der Gedanke daran reicht schon um diese auszulösen.

Das tut nicht gut!

Mal ganz davon abgesehen dass man in der Schwangerschaft nicht rauchen sollte: auf Glimmstengel, Kaffee oder extrem starke Parfüms sollte die ersten Wochen nach auftreten der Hyperemis verzichtet werden. So kann man sicher sein den Magen so wenig wie möglich zu provozieren.

Das braucht die Schwangere jetzt!

TRINKEN! VIEL TRINKEN. Wer ,, nur” an Übelkeit leidet sollte darauf achten möglichst leicht verdauliche Speisen zu sich zu nehmen. Ich persönlich sage immer: essen auf das man Lust hat. Auch wenn es schwer ist. Kleine Portionen über den Tag verteilt ist bekömmlicher. Ingwer Tee oder Ingwer Tropfen mindern die Übelkeit. Wer gerne mit Homöopathie arbeitet kann es mit den Globuli Nux Vomica versuchen. An Dingen riechen die einem gut tun( z.B Zitrone,Minze,Orange) können die Übelkeit ebenfalls erträglicher machen.

Sollte Übergeben hinzu kommen braucht die Schwangere zusätzlich Elektrolyte. Wenn möglich kann man Gurken- oder Tomatenscheiben mit Salz essen. Und natürlich viel trinken. Wenn natürliche Mittel nicht helfen empfiehlt sich Vomex oder Vomacur als Zäpfchen. Nicht berauschend, aber so kann der Wirkstoff in den Körper gelangen und wird nicht wieder erbrochen.

Wichtig: Schwangere trocknen schneller aus als Nichtschwangere. Wenn Ihr nichts bei Euch behalten könnt solltet Ihr spätestens am 2 Tag zum Frauenarzt gehen. Diese kann entweder selbst Infusionen legen oder ins Krankenhaus schicken. Es ist wichtig das Euer Elektrolythaushalt wieder ins Gleichgewicht kommt damit Mama und Baby gesund bleiben.

 

Ihr Lieben, es ist doof wenn einem so schlecht ist. Aber es geht in den meisten Fällen vorbei. Bleibt stark, es ist es Wert! Ich drücke allen Schwangeren die Daumen und wünsche Euch viel Kraft

 

Eure Tante Vanja

Arbeitslos: was nun?

Jetzt ist es also passiert: der Sparwahnsinn der Kommunen hat auch Tante Vanja erwischt. Seit heute bin ich offiziell arbeitslos. Wow. Das erste Mal in meinem Leben. Seit meinem 16 Lebensjahr arbeite ich und habe immer Arbeit gehabt. Ohne mich selbst loben zu wollen , 10 Jahre lang zu arbeiten ist für viele in meinem Alter (26) entweder nicht erstrebenswert oder viel zu anstrengend.  Aber was habe ich jetzt von diesen 10 Jahren? Genau! NICHTS!

 

Kein ALG I weil…

Hahahah das ist das absurdeste was ich je in meinem Leben gehört habe. Ich bekomme kein ALG I weil ich in den letzten 2 Jahren keine 356 Tage durchgearbeitet habe. WHAT? Ich habe die letzten 3 JAHRE gearbeitet um mein Studium zu finanzieren.15/ 20 Stunden pro Woche um genau zu sein. Und das waren keine 450 Euro Jobs, nein nein, das waren gute Jobs die mich finanziell über was gehalten haben. 2 Kitas durfte ich in der Zeit mit meiner Arbeitskraft unterstützen. Und da sollen keine 356 Tage am Stück zusammen gekommen sein? Mal davon abgesehen das ich vor dem Studium Vollzeit gearbeitet habe…

Bestrafung für Selbstständigkeit?

Ich fühle mich gestraft, ja, das tue ich. Denn ich wollte und will weder meinen Eltern, meinem Partner noch dem Staat auf der Tasche liegen. Darum habe ich immer gearbeitet um alles selbst bezahlen zu können. Studium, Führerschein, wichtige Anschaffungen. Ich habe nie einen Cent vom Staat verlangt in dieser Zeit.Ich, und vermutlich viele andere Menschen da draußen, sollen also bestraft werden weil wir aus eigener Kraft etwas geschafft haben?

ALG I hätte den Druck beim suchen herausgenommen

Ich suche seitdem ich weiß das mein Vetrag ausläuft nach neuer Arbeit. Richtig, ich will niemanden auf der Tasche hängen. Aber der ernome Druck der jetzt auf mich zusteuert macht mich fassungslos. Mit ALG I hätte ich wenigstens meinen Anteil der Lebenserhaltungskosten bezahlen können. Jetzt muss mein Partner das selbst stemmen. ALG II  kommt für mich aber auch nicht in Frage. Erstens wäre das der Mindestsatz bei dem eh nichts übrig blieb und zweitens ist es fraglich ob ich überhaupt was bekommen würde da mein Partner arbeitet.

Anscheinend habe ich alles falsch gemacht was man falsch machen kann: ichw ar selbstständig und wollte niemanden zur Last fallen. Und so kriegt man dass dann auch auch noch gedankt: mit einem Leck-mich!

Danke deutscher Staat, danke für garnichts!