Projekt Kartoffelmehl: Heute gibt es Bananenbrot!

Guten Abend Ihr Lieben. Wie versprochen poste ich nun ein neues Rezept. Ich versuche im Moment weißes Weizenmehl zu reduzieren( es tut mir einfach nicht gut!) und teste Alternativen. Durch einen Beitrag aus dem TV habe ich einige Ideen bekommen. In diesem Rezept geht es um Kartoffelmehl.

Nein, Euer Kuchen wird nicht nach Kartoffeln schmecken. Trotzdem wird er saftig und lecker. Ich habe für meine Portion im oberen Bild die doppelte Menge an Zutaten verwendet, da ich das Bananenbrot portioniert und eingefroren habe=)

Kartoffelmehl ist ein reines Stärkemehl und komplett glutenfrei. Also für Menschen mit Zöliakie wunderbar geeignet. Ebenfalls ist es eine prima Alternative wenn man weißes Weizenmehl in seiner Ernährung umstellen möchte. Ich habe die Erfahrung gemacht das Brot/Kuchen aus Kartoffelmehl länger sättigt und kein Trägheitsgefühl hinterlässt.

IMAG1027

Für eine Portion( eine Kastenform) benötigt Ihr:

  1. 4 sehr reife Bananen
  2. 300 Gramm Kartoffelmehl
  3. 4 Eier
  4. 2 Päckchen Backpulver
  5. Sonnenblumenöl
  6. Vanillearoma
  7. Kokosraspeln
  8. Bei Bedarf Süßstoff, Schokolade oder Rosinen

Den Ofen auf 180°C Ober/Unterhitze vorheizen.

Die Bananen zu Brei zerdrücken, Eier und Backpulver dazugeben und mit dem Rührgerät vermischen.Mit Süßstoff abschmecken. Dann ca. 1 Handvoll Kokosraspeln und das Kartoffelmehl dazugeben. Gut verrühren. zum Schluss ca. 4-5 Esslöffel Öl und 1 Teelöffel Vanillearoma unterheben. Wer mag kann Bitterschokolade oder Rosinen zum verfeinern untermischen.

Wer eine Silikonkastenform hat braucht hier keinerlei weiteres Fett zu benutzten. Alle anderen: Kastenform mit Butter/Margarine einfetten und zusätzlich mit Semmelbrösel ausstreuen. Die Masse einfüllen und zwischen 30 ( Stäbchenprobe!) und 40 Minuten backen. Schon fertig!

Das Bananenbrot hält sich im Brotkorb ca. 3-4 Tage. Ich schneide mein Brot gerne in Scheiben und friere es portionsweise ein. Sobald man es aus der Tiefkühltruhe holt ist es innerhalb von 2 Stunden genießbar.Allein für sich schmeckt es schon lecker, aber mit Erdnuss- oder Mandelbutter ist es einfach göttlich.

 

Viel Spaß beim nachbacken 😉

 

Tante Vanja sagt: Wow, eine tolle Knolle!

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: