Tag 3 und 4:Keep on chewing!

So, ich war etwas faul also gibt es heute zwei geballte Tage Kautagebuch. Und was soll ich da sagen. Es scheint wirklich etwas zu bringen. Nicht nur benötige ich weniger Nahrung über den Tag hinweg , nein, ich habe auch keine Blähungen mehr. JA BLÄHUNGEN! An Tag 3 hatte ich eine meiner Mahlzeiten nicht richtig gekaut und boom ging es los. Heute kaue ich wieder gewissenhaft 30 Mal jeden Bissen und schon gehts wieder. Hehehe.

IMAG0765

Tag 3 began mit meinem Milchreis. Wer jetzt denkt: was? Wie soll man das Zeuch aus der Packung kauen? OH ja es geht, und es ist widerlichXD. Wer mich kennt weiß dass ich eigentlich keine Convini Produkte konsumiere. Aber Gelüste trieben mich dazu.Dieser Milchreis war sehr flüssig und die Körnchen sehr fest. Dementsprechend war es eine Herausforderung den Schluckreflex zu unterdrücken. 5 Minuten hat der Pott gehalten.

IMAG0766

Yay, all selfmade. Frische Hühnchenschlegel und selbstgemachte Pommes. Hier war es echt schwer nicht zu schlingen. Das Essen war so lecker das der Wolf in mir schrie: NOM NOM NOM los runter damit, ich will MEeehHHHHHR. First things first: der Wolf hat gewonnen =( Dementsprechend hatte ich kurze Zeit nach der Mahlzeit auch einen Blähbauch mit Geräuschkulisse. Es war und ist mir eine Warnung.

Zum Abendessen gab es einfach Broooot. Das hab ich aber schön lange und gründlich gekaut.

Tag 4 began Semi-Gesund. Die Family hatte am Abend Burgerking gegessen und mir einen Hamburger da gelassen. Also sah mein Frühstück so aus: ( Der Ami in mir hat sich gefreut!)

IMAG0769

Der Apfel schaffte es in meine Frühstücksdose. Gegen 7 Uhr verzehrte ich den Burger und die Banane in ca. 20 Minuten. Um 11 Uhr vernichtete ich dann den Apfel auf arbeit. Er hielt mich wunderbar satt bis ca. 13 Uhr. Da ich heute ein Vorstellungsgespräch hatte musste ich vorher noch snacken. Es gab Brötchen =)

IMAG0768

Uff Gespräch vorbei. War gut, am 31.03.2016 darf ich Probearbeiten. Mal schauen wie es wird. Nachdem ich meinen Schatz auf Arbeit besucht hatte ging es wieder ab nach Hause. Dort erwartete mich mein frühes Abendessen!

IMAG0773

Bratkertoffel mit Ei =) Juhu das mag ich gerne, aber auch hier viel es mir schwer langsam zu machen. 10 Minuten, länger hab ich es nicht geschafft. Jetzt haben wir 20 vor 11 und ich hab noch einen Jogurt gefuttert. Manchmal kommt der Hunger eben auch noch am Abend.

Wie fühle ich mich jetzt an Tag 4? Gut. Ich merke einfach das ich kaum noch Reflux habe und der Bauch flacher wird, weil meine Verdauung einfach besser arbeiten kann. Herausfordernd wird Ostern. Ich bin dran mit Kochen. Natürlich schreib ich weiter Blog, es gibt auch ein paar neue Rezepte, um meine Reise durchs Kauland zu beschreiben.

Tante Vanja sagt: Das ist mein Apfel! ( Situation im Kindergarten)

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: