Tag 2: Meine Backen tun weh und: nenn mich Google!

Tag 2 meiner Anti-Schling Woche. Wuhu. Ich muss schon sagen es ist nicht einfach. Aber ich habe heute Nacht einmal kein Völlegefühl oder Sodbrennen gehabt. Ich hab sogar geschlafen wie ein Baby. Einbildung oder doch wirklich Verdauung, dass werde ich noch herausfinden.

Der Tag startete heute mit Zwieback. Zwieback mit Frischkäse. Da der heute Tag ziemlich busy war ( Frisör, einkaufen, Abends weg) musste das Frühstück ziemlich zack zack gehen. Ein Stück Zwieback mindestens 30 mal zu kauen ist sehr lustig aber auch tricky. Zwieback verflüssigt sich schnell was bedeutet dass der Schluckreflex zugschlagen möchte. Da half echt nur wieder bis 30 zählen. Für 4 Stück Zwieback habe ich ca. 8 Minuten gebraucht. Ich aß ihn gegen 9 Uhr und war bis ca. 12:30 satt =)

IMAG0761

Ab zum Frisör, denn die pinken Haare sind nicht en natur 😉 3 Stunden Haarpflege tat mal wieder sehr gut. Dann kam doch der kleine Hunger. Mein Menne ( der nie frühstückt!) wollte eine Kleinigkeit essen. Ich auch. Also gab es mal als Ausnahme Cheeseburger von McDoof. 1 1/2 für mich und 3 1/2 für ihn. Eigentlich jeder 2. Aber durch das gründliche kauen war ich schnell satt. Nun, diese Pappburger zu kauen war schmerzhaft. Das Bun wollte einfach nicht flüssig werden, sprich es gab kaum Speisebrei. Nach 1 Burger musste ich die weiße Fahne schwingen. Die andere Hälfte des 2. Burgers hab ich dann irgendwie klein bekommen. Obwohl ich McDoof nicht mehr mag muss ich sagen das der Burger, je länger man ihn kaut, doch erstaunlich verträglich war. Wieder kein Völloegefühl oder Blähungen!

IMAG0762

Sooo, McDoof abeghakt, los zum Einkaufen. Das notwendigste eingepackt und wieder ab nach Hause. Da wartete das Essen vom Vortag auf uns. 15 Minuten für eine Portion Nudelauflauf sind denke ich okay. Noch langsamer ging es nicht, sonst hätte ich dann doch kalt gegessen. Das wollte ich einfach nicht.

Bevor wir nun zu unseremKumpel M. aufgebrochen sind gab es noch etwas Obst. Weintrauben. Es war mir unmöglich diese kleinen, flüssigen Dinger 30 mal zu kauen. Wie zum Teufel soll das gehen? Welcher Mensch kann das? Baahhhhhh…. Vielleicht habe ich jetzt deswegen einen Blähbauch? Ich weiß es nicht. Muss das mal mit anderem Obst versuchen.

IMAG0763

Unser Hund Lilith liebt übrigens Trauben. Hab noch nie einen Hund welche fressen sehen: sehr lustig!

Mir wurde heute gesagt das ich wie Google sei: ich weiß fast alles. Nun, ich fühle mich geschmeichelt, aber nein ich bin nicht Google. VIelleicht das Google des unnützen Wissens. Aber fragt mich besser nichts über Mathe,Chemie,Politik oder deutsche Geschichte. Auch Mechanik, Straßenbau oder Astrophysik sind nicht gerade meine Steckenpferde. Ich liebe es einfach mir Dinge zu merken die Seltsam oder Kurios sind. Oder einfach nur badshit insane.

Tante Vanja sagt: Aua, kauen, aua, kauen, aua!

Advertisements

2 Comments (+add yours?)

  1. EWIAN
    Mar 20, 2016 @ 12:23:22

    Ich kaue grundsätzlich oft – jedenfalls das, das sich kauen läßt, also keine Weintrauben 🙂 – aber nicht 30 Mal, sondern so lange wie notwendig. Teu teu teu weiterhin!

    Liked by 1 person

    Reply

  2. Tante Vanja
    Mar 22, 2016 @ 00:21:11

    Es ist ein Kampf, aber er lohnt sich angegangen zu werden. Ich merke echt das es meinem Körper gut tut. Das bewussterte Essen hilft tatsächlich.

    Liked by 1 person

    Reply

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: