Tante Vanja testet den Indoor-Spielplatz Hoppinn in Großostheim

9460-logo_hoppinn_cmyk_rz

 

Sonntag ist Ausflug Tag! Und da meine Freundin die Rabenmutti Plus Kind und Kegel noch da sind haben wir gedacht: lasst mal was unternehmen. Vor allem etwas bei dem der Minirabe ( hihi) auch Spaß hat. Es folgte das große Grübeln. Die Schwimmbäder in der Umgebung sind nicht besonders spannend. Museen und Kino sind für ein kleines Kind noch etwas uninteressant. Und da man nie zu 100% sagen kann ob das Wetter mitspielt oder nicht , sind Aktivitäten an der frischen Luft eher schwierig. Die Rabenmutti hatte dann den Indoor-Spielplatz Hoppinn in Großostheim gefunden.  Ich persönlich bin ein großer Spielplatz-Fan und tobe gerne auf solchen herum. Warum das Angenehme nicht mit dem Nützlichen verbinden und mal einen kleinen Check machen. Hier meine Eindrücke und Bewertung.

Location

Großostheim liegt in der Nähe von Aschaffenburg. Mit dem Auto ist der Indoor-Spielplatz gut zu erreichen , mit den öffentlichen Verkehrsmittel wird es schwieriger werden. Das Hoppinn ist nicht erkennbar ausgeschildert was den Gebrauch eines Navi´s erfordert ( falls man sich in der Ecke nicht auskennen sollte!) . Vor der Halle können ca. 10 Autos parken plus einen Parkplatz für behinderte Menschen. Neben der Halle kann man noch am Acker parken. Dort haben auch 8-10 Autos platz. Das Gebäude an sich ist laut Flyer 3000 m² groß und lockt mit ,, tollen und aufregenden Spielgeräten”. Der Eingang ist klein und die Toiletten befinden sich dort ebenfalls. Die Halle an sich ist aufgeteilt in 1/4 Sitzgelegenheiten für Eltern und Kinder plus den Geburstagstischen. 3/4 der Fläche nehmen die Spielgeräte ein.

IMAG0623

 Auf der Website und auf dem Flyer wird damit geworben dass man dort als Kind seinen Geburtstag feiern kann. Ein bunt gedeckter Geburtstagstisch und ein extra Geburtstagsstuhl stehen dort bereit. Heute sollten dort 2 Geburstage gefeiert werden. So bunt gedeckt sahen die leider nicht aus.  Für 13,90 € pro Person erhält man eben diesen ,, bunt gedeckten” Tisch und Specialstuhl , 1 von 5 Hauptspeisen , ein 0,5 Liter Getränk und zum Nachtisch hat man die Wahl zwischen  einem  Eis im Wert von 1€ oder 1 0,2 Liter Slush Eis Getränk. Das Geburtstagskind erhält noch ein spezielles Geschenk.

IMAG0621

Der ,, bunt gedeckte ” Tisch

Spielmöglichkeiten

In der Location selbst habe ich 7 Spielgeräte plus Kicker gezählt. Die Autorennbahn konnte man nur nutzen wenn man Wertmarken ( 0,50 € an der Kasse) hatte. Für kleine Kinder ( U 3) gab es ( leider nur!) ein Bällchenbad mit ,, Gerüst” zum krabbeln und eine Rutsche. Ein paar große Legosteine lagen ebenfalls herum.IMG-20150405-WA0002

Wo ist die Tante Vanja?

Für die große Hüpfburg , den Hüpflöwen , Klettergerüst mit Rutsche , Hüpfburgrutsche , Trampolin und Kletterwand brauchen die Kleinen immer Begleitung. Größere Kinder können sich dann auf den oben genannten Spielmöglichkeiten vergnügen. Für 3000 m² empfand ich das Angebot als etwas klein.

IMAG0619

Eine der beiden Hüpfburgen

IMAG0628

Große Luftburgrutsche mit ( losen ) Fußteilen

IMAG0630

5 Trampoline

IMAG0620

Wellenrutsche ( am großen Klettergerüst)

An und für sich waren die Spielmöglichkeiten okay . Aber wie Ihr auf den Bildern sehen könnt sind viele davon eher für größere Kinder geeignet.

Sicherheit

Die Sicherheit auf dem Indoor-Spielplatz war ausreichend , hätte aber besser sein können. Die Gummimatten vor den Spielmöglichkeiten waren zu dünn. Auch hätten sie breiter seien müssen , denn mit etwas mehr Schwung kann man deutlich über den Matten landen. Bei den Trampolinen wäre es sinnvoll gewesen zwischen diesen ein Sicherheitsnetz zu spannen. So kann man Zusammenstöße vorbeugen. Die Polsterung am Rande der Trampoline hätte ebenfalls dicker sein sollen , falls ein Kind / Erwachsene seine Kräfte unterschätzt und ausserhalb des Sprungtuchs landen sollte. Auf der Luftburgrutsche waren die Kletterhilfen lose. An manchen Stellen lösen sich die Nähte bedenklich. Beim hochklettern hatte ich echt Bammeln das die Dinger abreissen und ich der Rabenmutti ins Gesicht falle. Sinnvoller wäre es ebenfalls Geländer an den Seiten anzubringen. Diese bieten zusätzlichen Halt und helfen auch etwas ängstlichen Kindern nach oben. Das große Klettergerüst bietet ein paar Stolperfallen. Vor allem die Netze als Boden sind gefährlich. Sind dort Nähte lose können die Kinderfüße durchrutschen. So etwas ist mir schon mal mit einer 4 Jährigen passiert. Nicht schön! Viele Ecken waren ungepolstert bzw. kaputt. Die Sicherheitsnetze , die das Gerüst umspannten , waren in Ordnung. Natürlich sollen Eltern ihre Kinder auf Spielplätzen begleiten , aber es muss auch möglich sein,  dass Kinder ihre Umgebung allein erkunden können ohne in Verletzungsgefahr zu geraten.

Hygiene

Hier konnte der Indoor-Spielplatz punkten! Das Personal  räumte die Tische regelmäßig ab , säuberte sie sofort. Auch die Theke und die Küche machten einen guten Eindruck. Die Spielmöglichkeiten waren ebenfalls sehr sauber! Im Bällchenbad war es ebenfalls wirklich toll sauber. Kein Dreck , Essensreste oder sonstigen Kram. Sogar ganz oben im Klettergerüst habe ich nichts gefunden. Dies hat Seltenheitswert. Ein großes LOB hier an das Personal und Reinigungskräfte. Die Schuhregale waren auch Tip top. Die Toiletten rochen zwar etwas komisch waren aber sauber. Es gab genug Seife , Klopapier und Handtücher. Leider habe ich keinen Blick in den Wickelraum geworfen. Ich hoffe das der genau so sauber ist wie die Wc´s .

Speis&Trank

Von Wasser über Latte Macchiato , Eis , Slushi und Hähnchennuggets war alles vorhanden. Ebenfalls wurde frisch gebackenen Kuchen und Muffins angeboten. Die warmen Speisen werden frisch zubereitet wenn man sie bestellt.  Auf der Website könnt Ihr ja mal auf die Speisekarte schauen! 😉

Preise

Die Preise sind, bis auf die für Getränke und Essen , wirklich gesalzen. Eintritt pro Kind 6,50€ , ein Erwachsener kostet 3,50 € und ein Erwachsener mit Krabbelkind 4,50€. Dies ist in der Tat teuer im vergleich zu den Angeboten.

1 1/2 Stunden vor Schluss kommen Kinder für 4,00€ und Erwachsene für 2,50 € auf den Spielplatz.

Fazit

Ich hatte mir etwas mehr vorgestellt. Ich kenne einige Indoor-Spielplätze und muss sagen das Großostheim im Preis/Leistungsverhältnis leider nicht so gut abschneidet. Zwar ist es sehr sauber dort, und die Preise für Speis und Trank sind wirklich gut , das wiegt aber nicht die fehlenden Angebote für U 3 Kinder , Sicherheitsmängel und wenigen Parkmöglichkeiten auf. Ebenfalls bekommt man weniger als Geburtstagskind als der Flyer verspricht. Für Kinder ab ca.  4 Jahren ist das Hoppinn ein schöner Ort um sich die Zeit zu vertreiben , aber alles was darunter liegt hat eher wenig Beschäftigung.

Der Indoor-Spielplatz Hoppinn bekommt 3 von 5 Herzen  ❤ ❤ ❤

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: