Low Carb Erdbeer-Rolle : Fällt nicht mal den größten Zuckerjunkies auf , dass da kaum Zucker drinne is ;)

Gestern gab es ein sehr leckeres Osteressen beim Teufelsweib plus Brut 😉  Da die Rabenmutti und ich ( klingt schon toll zwei Bloggerinnen einfach so in den Text reinzupacken) etwas mehr auf unsere Ernährung achten , hab ich mir gedacht : wenn Nachtisch dann bitte Low Carb!  Klar, jeder der sich schon mit dem Thema etwas auskennt weiß, dass Low Carb nicht unbedingt immer schmeckt. Besonders mit den ganzen Austauschstoffen. Aber ich denke hier habe ich eine Variante gefunden die schmeckt und nicht belastet. Auf  8 Personen kommen an Zucker ( im Teig) 25 Gramm Zucker. Das ist völlig i.O. und nach meinen Büchern Low Carb.  Aber jetzt will ich Euch nicht länger auf die Folter spannen!

 

Zutaten Teig :

70 Gramm gemahlene Haselnüsse ( oder Mandeln)

30 Gramm Mehl ( damit der Teig fluffig bleibt )

5 Eier

25 Gramm Zucker

1 Fläschchen Buttervanillearoma

1/2 Päckchen Backpulver

 

Füllung:

Für die , die Low Carb und Low Fat leben: 1 Flasche Rama Creme fine zum Schlagen

Für Low Carber mit High Fat: 1 Becher Schlagsahne ❤

Vanillemark aus 1 Vanilleschote

etwas Süßstoff nach Geschmack

Sahnesteif

300-500 Gramm Erdbeeren

 

Los geht´s!

 

Die Eier trennen , Eiweiß steif schlagen und zur Seite stellen. Das Eigelb,  Aroma und Zucker zusammenrühren. Dann das Backpulver unterheben. Das Mehl unterrühren und dann die Nuss dazu tun. Es kann sein das der Teig krümelt, aber keine Angst! Jetzt langsam und Löffel für Löffel das Eiweiß unterheben. Dann bekommt ihr einen fluffigen und fast flüssigen Teig. Den Ofen anwerfen, am besten auf 180°C. Ein Backblech mit Backpapier bereit stellen und den Teig drauf gießen. Zu einem Rechteck verteilen und gut aufpassen das  keine Blasen oder Lücken im Teig entstehen. Ist Euch das geglückt , ab in den Ofen. Zwischen 15 und 25 Minuten darf der Teig nun backen. Ab 15 Minuten könnt Ihr mal die Stäbchenprobe machen, spätestens wenn der Teig goldbraun ist darf er raus. Ein zweites Backpapier bereit legen und den Kuchenboden auf diesen legen. Auskühlen lassen.

 

Während Euer Boden auskühlt könnt ihr die Sahne mit den Vanillemark , Sahnesteif und Süßstoff schön aufschlagen. Die Erdbeeren am besten vierteln oder achteln.

 

Der Kuchenboden ist kühl? Super! Vorsichtig das erste Backpapier abziehen. Dann die Sahne großzügig verteilen , aber achtet darauf das Ihr am Rand ca. 1-2 cm frei lasst. Das selbe gilt auch bei den Erdbeeren. Schön auf der Sahne verteilen, aber auch einen Rand lassen. Jetzt mit Gefühl eine der langen Seiten des Bodens anheben und langsam eindrehen. Das andere Ende könnt Ihr dann einfach mit einklappen. Und Schwupps. Schon habt Ihr eine Erdbeerrolle. Ab in den Kühlschrank und danach heißt es : Nom Nom!

 

Rolle

 

Natürlich kann man die Rolle auch nur mit Sahne füllen. Auch schmeckt sie sehr gut mit Schokosahne ( entölter Backkakao) oder anderen Beeren. Besonders Yummi wird die Rolle wenn man die Sahne raus lässt und durch eine    ( gekochte) Apfel-Zimt-Füllung ersetzt.

 

Viel Spaß beim Nachmachen und Naschen ❤

 

 

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: