Von Schmetterlingen und Sternen : Wie Sternenkinder trotz Trauer unseren Himmel erhellen

1286790123

Die Geburt eines Kindes ist für viele Eltern eines der schönsten und glücklichsten Ereignisse ihres Lebens. 9 Monate haben sie gewartet , gehofft und sich gefreut. Und dann ist es soweit. Ein weiterer Mensch betritt diese Welt. Der erste Schrei sorgt für Glücksgefühle bei Eltern und Erleichterung bei den Ärzten. Aber was ist wenn dieser ersehnte Schrei ausbleibt? Der Arzt bei der letzten Vorsorgeuntersuchung plötzlich sehr ernst auf den Ultraschall blickt? Oder sich bei der werdenden Mutter plötzlich ein ganz komisches Gefühl einstellt?

sternenkinder_g-default-default

Sternenkinder sind Menschen!

Als Sternen-, oder Schmetterlingskinder bezeichnet man Kinder die vor , während oder nach der Geburt versterben. Hierbei spielt es keine Rolle in welchem SSW das Kind auf die Welt kommt. Alle kleinen Sterne haben einen Platz am Himmel. Alle Kinder die unter 500 Gramm geboren werden , wurden bis vor kurzem einfach nur Frühgeburt genannt , was den betroffenen Eltern sicherlich sehr sauer aufgestoßen ist. Man verliert sein geliebtes Kind und es wird nicht als dieses anerkannt. Ab ca. 2009 hat sich der Begriff Sternenkinder zum Glück in Deutschland durchgesetzt. 2013 legte der Bundestag endgültig fest das verstorbene Kinder unter 500 Gramm als ,, Existenz” anerkannt wurden und somit ein Recht darauf hatten ins Familienregister eingetragen zu werden. Vorbei war die Zeit in der Sternenkinder im medizinischen Abfall ,, entsorgt ” werden , ein richtiges Begräbnis steht ihm/ihr und den Eltern zu.

Wenn die Reise noch ansteht

Liest man im Internet findet man viele Eltern die schwer kranke Kinder auf deren letzte Reise begleitet haben und diese ebenfalls dann als Sternenkinder bezeichnen. Wenn möglich sollten Kind und Eltern im eigenen Heim Abschied nehmen können. Durch Palliativdienste speziell für Kinder und junge Menschen versorgt man die Kinder pflegerisch und medizinisch. Auch Intensivmedizin ist im Rahmen der Versorgung im eigenen Haus möglich.

Stiftung-will-Beisetzung-von-Sternenkindern-finanzieren_ArtikelQuer

Hilfe für Kinder , Eltern und Geschwister

Kinder mit Lebensverkürzenden Krankheiten oder Behinderungen brauchen oft eine sehr intensive Pflege um vollständig versorgt werden zu können. Eltern alleine können diese Versorgung alleine nicht leisten. Hier treten die PalliativCare – Pflegedienste auf den Plan. Diese sorgen dafür das die kranken oder behinderten Kinder so lange wie möglich schmerzfrei zuhause bleiben können, sprich, Krankenhausaufenthalte werden vermieden. Eine weitere Institution für Hilfe bieten hier die Kinder – und Jugendhospize. Jede Familie mit einem kranken oder behinderten Kind das in absehbarer Zeit sterben wird hat ein Anrecht auf ca. 6-8 Wochen Urlaub in einem Hospiz. Anders als bei den Pflegediensten wird sich hier ganzheitlich um die gesamte Familie gekümmert. Eltern und Geschwisterkinder haben wieder einmal Zeit für sich während Fachpersonal sich liebevoll um ihre Gäste kümmert. Ebenfalls können in den Hospizen Therapien fortgesetzt werden. Ausgebildete Trauerbegleiter , Pfarrer , Kinderärzte und das Pflegepersonal haben immer ein offenes Ohr für Sorgen und Ängste. Natürlich kann die Beerdigung im Hospiz geplant werden. Falls  gewünscht können Eltern mit ihrem Kind auch ins Hospiz kommen wenn es seinen letzten Weg antritt. Dort gibt es einen speziellen Trauerraum. Dieser ist schön und harmonisch gestaltet. Eltern, Geschwister , Verwandte und Freunde können dort solange sie wollen Abschied nehmen. Wenn gewünscht können Pfarrer gerufen werden die Sterbesakramente erteilen.

Nachdem der schwerste aller Wege gegangen ist bleibt viel Trauer und Schmerz zurück. Aber auch hier werden die Hinterbliebenen nicht allein gelassen. Trauerbegleitung für Jung und Alt werden von vielen Einrichtungen angeboten. Ehrenamtliche Vereine und Elterninitiativen bieten in Chatrooms, Foren oder Treffen Raum für Gespräche.

Andenken an Sternenkinder

Der Tod eines Kindes ist immer ein schmerzhaftes Erlebnis. Genau so wie ein Grabstein als Symbol der Erinnerung dient , gestalten viele Eltern eigene Websites für ihre kleinen Sterne. Wer Interesse daran hat sich über Sternenkinder zu Informieren , dem empfehle ich das Portal Sternenkinder.de .
Zwar muss man sich dort anmelden , trotzdem gibt es viele Links von anderen Seiten. Was die Seiten der Sternenkinder auszeichnet ist die liebevolle Gestaltung der Eltern. Sie beschreiben auf ihre Art und Weise den letzten Weg ihres Kindes , wie sie diesen erlebt haben , was sie gefühlt haben und was in der Zeit nach der Beerdigung passierte.

Sternenkinder: Im Herzen aller Menschen

Ich weiß das der Tod immer ein sehr trauriges und gewagtes Thema ist. Besonders dann wenn es sich um den Tod eines Kindes handelt. Jedoch möchte ich sagen das es wichtig ist sich zu informieren um jede Hilfe zu bekommen die Eltern brauchen. Und das es gut und in Ordnung ist das Andenken des eigenen Kindes auf seine eigene Art zu zelebrieren. Vom Schmetterlingsgeburstag bis zur Website: dies alles sind Ausdrucksformen der Liebe zwischen Eltern und Kind. Und nur das zählt und bleibt ganz zum Schluss.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: